Mein 2022 im Zeichen von Achtsamkeit und Selbstfürsorge

Also, mir geht es immer so, dass ich zum Jahresende das Bedürfnis verspüre, extrem runterzufahren. Nicht erst zu Weihnachten, sondern schon viel früher, wenn die Tage kürzer und kälter werden. Ich möchte mich zurückziehen und nachdenken und zu mir kommen. Ich möchte alte Routinen überdenken und neuen die Chance geben, sich zu etablieren. Ich möchte Zeit haben, um in einigen Dingen besser zu werden. Einfach die Aufmerksamkeit und damit Achtsamkeit nur auf mich richten.

Frau mit Durchblick mit großer runder Brille in Blau. Illustration für Buch-Rezension und Artikel "Mein 2022 im Zeichen von Achtsamkeit und Selbstfürsorge" von Katrin Walter - simply walter

Dabei überlege ich jedes Jahr auf Neue, ob ich allen meinen Kunden mitteilen sollte, dass ich ab Tag X einfach mal mindestens einen Monat weg bin. Weg von täglichen kleinen und größeren Anforderungen, die das Gig-Arbeiten so mit sich bringt aber dann natürlich auch weg von großen Projekten, sollte genau dann eines eintrudeln. Eben aus letzterem Grund kann ich mir den Luxus nicht leisten, wirklich komplett weg zu sein …

… weg sein bei mir.

Doch vielleicht geht Achtsamkeit und Selbstfürsorge auch anders?

Gesünder arbeiten. Besser leben.

Dazu habe ich mir das Buch von Carola Kleinschmidt „Gesünder arbeiten. Besser leben.“ einmal angeschaut. Meine Frage ist: Kann es gelingen, regelmäßig persönliche Inseln der Achtsamkeit für mich selbst zu schaffen, damit es mich nicht so geballt am Jahresende erwischt?

Der Untertitel „Mit mehr Lebensfreude und Gelassenheit durch 2022“ macht Hoffnung.

Also schaue ich mal rein.

Wie Achtsamkeit und Selbstfürsorge lernen oder eine kleine Buch-Rezension

Ich gebe es zu, es kullerten gleich ein paar Tränen, als ich mir auf Seite 19 ausmalen sollte, wie es um meine einzelnen Lebensbereiche steht. Das kann sensible Seelen schon einmal etwas aus dem Gleichgewicht bringen, weil so ein Resümee eben auch die Defizite aufdeckt.Seite 19 mit einem Kreis zum Ausmalen, wie zufrieden zu dich fühlst - Illustration für die Buch-Rezension "Gesünder arbeiten. Besser leben." und Gedanken über Achtsamkeit von Katrin Walter - simply walter

Doch daran kann ich nun gleich weiterarbeiten und zuerst einmal träumen und meine Wünsche für 2022 notieren. Anschließend erwartet mich ein Kalender, doch keiner, der mir Termine diktiert, sondern mich mit inspirierenden Fragen durch das Jahr begleitet und mich immer wieder dazu anregt, über meine Situation nachzudenken und Routinen zu ändern – zum Positiven.

Ernte aus 15 Jahren Erfahrung mit Stressprävention

Das Buch selbst nennt sich „Eintragbuch“. Ich würde sagen, es wird mit den eigenen Notizen zu einem persönlichen Guide der Reflexion und Selbsterkenntnis … wenn ich es dann schaffe, dranzubleiben und dann hoffentlich zum Tagebuch der Freude und des Guten.

Schwer macht es mir die Diplom-Biologin, Autorin und Trainerin, Carola Kleinschmidt, dabei nicht, denn sie zeigt mir mit ihren 15 Jahren Erfahrung in der Stressprävention, wie ich auch mit kleinen, leichten Schritten vorankomme. Stehenbleiben ist ebenfalls erlaubt und sogar erwünscht, zum Beispiel, um meine Erfolge zu feiern oder eben einfach mal einen Herzsticker einzukleben oder mir selbst ein Sternchen zu malen, wenn ich an einem Tag mal gar keinen Bock habe, etwas einzutragen.

Ein Buch, empfohlen von der Stiftung Gesundheit

Jeden Monat kann ich mir eine Aufgabe vornehmen, wie zum Beispiel, im

  • Februar das Selbstvertrauen stärken
  • im Mai Kraftquellen erkunden
  • oder im August Achtsamkeit üben

Da Carola Kleinschmidt die moderne Stress- und Resilienzforschung in charmante, kleine Übungen übersetzt, die wirksam, leicht umsetzbar und nachhaltig sind und sogar noch Spaß machen, wurde das erste Achtsamkeitstagebuch von der Stiftung Gesundheit als besonders empfehlenswert ausgezeichnet.

Bild mit Zitat von Carola Kleinschmidt: "Wenn du dich traust, in dich reinzuschauen, wirst du den Schatz sehen, der du bist." - Achtsamkeit pur - simply walter

Wissen, wo der Schatz liegt und ihn heben

Klar habe ich viele Ratschläge schon so oder ähnlich einmal gehört. Doch gerade im Alltag vergesse ich sie schnell und tappe immer wieder in die Stressfalle. Das Buch scheint mir ein gutes Instrument, um mich daran zu erinnern, dass dies nicht so oft passiert. Mit ihm kann ich an meiner persönlichen „Work-Life-Balance“ arbeiten. Ich werde es für 2022 also einmal mit diesem Buch angehen, damit ich nicht wieder so auspepowert am Jahresende ankomme, wie im letzten und in diesem Jahr.

Dabei hilft mir vielleicht auch die ansprechende Ästhetik des Buchs, um täglich im Kleinen zu reflektieren und so mit Achtsamkeit und Selbstfürsorge mehr Gelassenheit zu erlangen und dort zu sein, wo ich sein will …

… da sein bei mir.

Falls auch du Lust zum Reflektieren hast, kannst du dir hier deinen freundlichen Begleiter für 2022 direkt bei der Autorin bestellen. Übrigens, gibt es dort für alle, die zeitlich lieber unabhängig sein möchten, dieses Übungs-Buch für mehr Achtsamkeit auch in einer Version ohne Datum.

Hier noch das Buchcover mit dem Klappentext von der Rückseite der Version mit Kalender 2022:Cover und Klappentext vom Buch "Gesünder arbeiten. Besser leben. Das Eintragbuch für mehr Gelassenheit und Lebensfreude." von Carola Kleinschmidt - Rezension Katrin Walter - simply walter

Daten zum Buch:

Carola Kleinschmidt
Gesünder arbeiten. Besser leben. 2022
Das Eintragbuch für mehr Gelassenheit und Lebensfreude.
240 Seiten, Lesebändchen, 4c Illustrationen und Fotos.
Kalendarium, 52 Wochenaufgaben.
Softcover, 10,5 cm x 14,8 cm. Gewicht 190 g
Preis 15,00 Euro

Mehr gesunde Achtsamkeit für sich selbst

Am Jahresende immer auf dem letzten Loch pfeifen? Nö! Das will ich nicht mehr. Darum versuche ich es im nächsten Jahr mal etwas anders, eben mit diesem kleinen Helferlein.

Welche Strategien hast du, um nicht mit hängender Zunge am Jahresende anzukommen? Ich bin gespannt, was du mir berichten wirst und …

TAKE CARE!

Tasse mit Aufschrift "Take care of yourself" - Quintessenz der Buchrezension und Gedanken zur Achtsamkeit von Katrin Walter - simply walter

 


Teaser-Foto (Frau mit Durchblick voller Achtsamkeit) und Kaffeetasse: Pixabay.
Cover und Seiten 19 und 212 aus dem Buch: Freundliche Überlassung von der Autorin Carola Kleinschmidt.

6 Kommentare

6 Kommentare

  1. Hallo Katrin, das Thema ist nicht von ungefähr fast überall sehr präsent. Denn, wie auch Du schon schreibst, durch die aufregende Arbeitswelt (Gig-, Zeit- und Home-: alles mit hoher Selbstorganisation und ohne klare Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit) und die große Medienflut, kann es um so leichter passieren, dass man sich selbst verliert. Da hast Du ein gutes Thema nachdenklich machend präsentiert und ein spannendes Buch gefunden, mit dem die/der Nutzer:in also des Öfteren daran erinnert wird, ob sie/er sich noch auf dem Pfad befindet, den sie/er gehen möchte. Ich wünsche dir heute schon mal viel Erfolg für Dein 2022, hoffentlich voller Selbstfürsorge! Eine Sache, die ich auf jeden Fall auch im Jahr 2022 beibehalten werde: regelmäßig bei Dir hier vorbeizuschauen. Danke & BG von Majo

    1. Hallo Majo,
      vielen Dank für dein Statement.
      Durch die Beschäftigung mit dem Thema und auch durch das Vorab-Reinschauen in das Buch, merke ich auch schon kleine Fortschritte und bin echt gespannt, was das in den nächsten Monaten noch alles mit mir macht.
      Liebe Grüße
      Katrin

  2. Sehr spannendes angesagtes Thema. Die „Work-Life-Balance“ wird in Zukunft für jeden immer wichtiger werden. Dein überraschender und erfrischender Beitrag hat etwas in mir sehr angesprochen. Danke dir für diesen tollen Tipp, ich werde mir das Buch auf jeden Fall ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.