Update zur Noro Obi – vom Loop zum Schal

Mein Urprojekt kennst du ja schon von hier. Nun gibt es ein Update zur Noro Obi 1 und 7, denn der Loop von damals ist nun ein Schal geworden. Irgendwie passt dass zum Thema „So viel Heimlichkeit in der Weihnachtszeit“, etwas verschwindet und kommt dann anders wieder … aber wenn du es dir selber machst, ist das auch wieder relativ. 😉

Obwohl … ich muss dir sagen, ich bin total überrascht über das tolle Ergebnis.

Weihnachtsstern von Noromaniac.. Update zur Noro Obi 1 und Obi 7. Foto: Katrin Walter. I love Noroyarn.

Wieso habe ich den Loop überhaupt verändert?

Tja, ich habe ihn immer sehr gern getragen. Nur musste ich leider feststellen, dass er länger wurde und mir damit zu locker vom Hals hing. Er war ja für das zweimalige Umschlingen gedacht aber nun, nach dem Ausdehnen in der Länge wärmte er mir den Hals nicht mehr und dreimal ging er trotzdem nicht herum.

Im letzten Winter lag er aus diesem Grund nur in der Schublade, doch das fand ich viel zu schade. Darum gönnte ich mir in diesem Winter dieses Update zur Noro Obi, trennte die Naht auf und strickte noch etwas von der Noro Obi 1 und Obi 7 ran.

Dazu kam mein brandneues Noromanaic-Schild, was sich super gut auf den knalligen Farben macht.

Weihnachtsdeko von Noromaniac. I love. Noroyarn. Update zur Noro Obi 1 und Obi 7. Foto: Katrin Walter
Auf dem Foto siehst du neben dem Schal aus Obi 1 und 7, den Bolero aus Noro Sonata 10, sowie die Stola “Holla die Waldfee”.

Fotogalerie zum Update zur Noro Obi

Stola auf Salz-und-Pfeffer-Jacke. Update zur Noro Obi vom Loop zum Schal aus Obi 1 und Obi 7. Foto: Katrin Walter, Noromaniac
Pullover und Schal aus Norogarn. Update zur Noro Obi 1 und Obi 7. Foto: Katrin Walter, Noromaniac Stola-Schal bunt aus Norogarn. Update zur Noro Obi 1 und Obi 7. Foto: Katrin Walter, Noromaniac Breiter Schal aus Norogarn. Update zur Noro Obi 1 und Obi 7. Foto: Katrin Walter, Noromaniac Noroyarn-Schal. Update zur Noro Obi 1 und Obi 7. Foto: Katrin Walter, NoromaniacLanger Schal aus Norogarn. Update zur Noro Obi 1 und Obi 7. Foto: Katrin Walter, NoromaniacBunter Schal aus Noroyarn. Update zur Noro Obi 1 und Obi 7. Foto: Katrin Walter, Noromaniac
Jetzt Kuschelschal (vorher Loop). Update zur Noro Obi 1 und Obi 7. Foto: Katrin Walter, Noromaniac

Schöne Bescherung

Wir singen ja immer vor der Bescherung. Mir geht es dabei so, dass ich oft nur Bruchstücke der Weihnachtslieder kenne, obwohl ich diese Musik sehr mag. Darum hier der Liedtext zum „Heimlichkeits-Lied“, damit du (und ich auch) das wenigstens vollständig mitsingen kannst.

So viel Heimlichkeit,
in der Weihnachtszeit!
Meine Puppen sind verschwunden,
hab nicht mal den Bär gefunden.
So viel Heimlichkeit,
in der Weihnachtszeit!

So viel Heimlichkeit,
in der Weihnachtszeit!
Hansels Eisenbahn ist weg,

steht nicht mehr am alten Fleck.
So viel Heimlichkeit,
in der Weihnachtszeit!

So viel Heimlichkeit,
in der Weihnachtszeit!

In der Küche riecht es lecker,
ähnlich wie beim Zuckerbäcker.
So viel Heimlichkeit,
in der Weihnachtszeit!

Weihnachtsengel von Noromaniac.. Update zur Noro Obi 1 und Obi 7. Foto: Katrin Walter. Norolove

Welches ist dein Lieblingsweihnachtslied?
Oder die beste Überraschung, die dir gelungen ist im Sinne der „Heimlichkeit“?
Bin gespannt auf deinen Kommentar, auch gern zum Schal, wenn du magst…

Mehr aus Noro  Obi findet du hier.

Alle Schals von Noromaniac kannst du hier sehen.

Und für alle, die es magisch lieben, hier die wahre Geschichte von Holla die Waldfee…

6 Comments

  1. Rita

    Mein Lieblingsweihnachtslied ist:

    O Tannenbaum, o Tannenbaum,
    wie grün sind deine Blätter!
    Du grünst nicht nur zur Sommerzeit,
    nein, auch im Winter, wenn es schneit.
    O Tannenbaum, o Tannenbaum,
    wie grün sind deine Blätter!

    O Tannenbaum, o Tannenbaum,
    du kannst mir sehr gefallen!
    Wie oft hat nicht zur Weihnachtszeit
    ein Baum von dir mich hoch erfreut!
    O Tannenbaum, o Tannenbaum,
    du kannst mir sehr gefallen!

    O Tannenbaum, o Tannenbaum,
    dein Kleid will mich was lehren:
    Die Hoffnung und Beständigkeit
    gibt Trost und Kraft zu jeder Zeit,
    o Tannenbaum, o Tannenbaum,
    dein Kleid will mich was lehren.

    Ho Ho Ho … und Fröhliche Weihnachten!

  2. Leonie

    Der Schal sieht ja ordentlich kuschelig aus, da wird dir dein Hals nicht mehr frieren, wenn du den umhast. Wie strickst du denn etwas an, wie du geschrieben hast? Ich guck bei dir immer rein, weil Du immer so gute Informationen gibst.

    1. Liebe Leonie, ja der Schal ist sehr kuschlig und lang genug, um ihn bis zu zweimal um den Hals zu schlingen. Ich trage ihn meist nur einmal rum und dann vorn verknotet. Dabei lasse ich das lange Teil im Mantel/in der Jacke runterhängen, was schön wärmt und das kurze mit dem knalligen Pink trage ich nach außen.
      Was das Anstricken angeht, so geht das bei einem Schal ganz einfach, man öffnet einfach die abgekettete Reihe wieder, nimmt dabei die Maschen auf eine Nadel auf und strickt dann ganz normal weiter, als hätte man gar nie abgekettet, bis man die gewünschte Länge erreicht hat und kettet dann die Maschen neu ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.