Häkelpulli aus Taiyo 4ply 47

Das war mein erstes Projekt aus Noro Taiyo 4ply. Und obwohl auf der Anleitung stand, dass 250 g ausreichen würden, kaufte ich mehr von dem Garn, weil ich immer befürchte, ich würde nicht hinkommen. Das liegt unter anderem auch daran, dass die Modelle oft in sehr kleinen Größen* angefertigt werden. Außerdem wollte ich das Teil sowieso etwas  länger häkeln, um die Figur besser zu umspielen, die sich nicht zum Vorteil entwickelt, wenn man entweder nur am PC (Werbung und Posts schreibend oder etwas aus dem Italienischen übersetzend) sitzt oder auf der Couch beim Stricken oder Häkeln ist. 😉

Die Idee aus Taiyo 4ply 47

Das Ausgangsmodell aus Taiyo 4ply 47, das mich anmachte, war das folgende aus dem Heft Noro – The world of nature, Vol. 35:

Taiyo 4ply 47 Modell aus dem Noro Heft Vol. 35 vorn     Taiyo 4ply 47 Modell aus dem Noro Heft Vol. 35 seitlich

Meine individuelle Version

Ich hielt mich dann doch nicht an die Form, sondern häkelte aus dem Muster einen Long-Pulli mit langen Trompeten-Ärmeln. Rechts daneben sehr ihr den Farbrapport von Taiyo 4ply 47.

Taiyo 4ply 47 Modell von Katrin Walter - noromaniac Taiyo 4ply 47 Farbrapport

Diesen Netz-Pullover mit Blüten, könnte man pur tragen einfach mit einem BH drunter, ja wenn frau noch eine super Bikinifigur hätte. Ich ziehe – je nach Jahreszeit – ein ärmelloses oder langärmliges weißes Shirt darunter; so kommen die Farben der Taiyo 4ply 47 noch mehr zum Leuchten.

Taiyo 4ply 47 Netz-Pullover, Detail

Extratipp zum Verarbeiten von Norogarn:

*Wenn Modelle in kleinem Größen gezeigt werden, dann sind die “Streifen” auch breiter. Das solltest du unbedingt bei deinen Projekten beachten, je breiter du ein Teil häkeln oder stricken möchtest, um so schmaler werden die einzelnen Farbstreifen. Mehr Tipps findest du unter “Lost thread“.

 

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.