Gehäkelte Longweste im Netzmuster aus Lana Grossa Ombra

Ombra ist italienisch und bedeutet „Schatten“, die Lana Grossa Ombra besteht aus 2 Fäden, einem Kern aus mattem Baumwollgarn, der mit einem glänzenden Polyesterfaden unregelmäßig umwickelt ist. Von weitem wirkt das Garn einfarbig, wenn man ganz nah herangeht, sieht man den Melange-Effekt durch den umwickelten Faden, was schon ein wenig an Licht und Schatten erinnert.

Ombra von Lana Grossa in Farbe 2 Eine Fläche mit Licht und Schatten in Gold als Illustration für den Artikel über die Gehäkelte Longweste im Netzmuster von Katrin Walter. Foto: Unsplash

Hier, in meiner japanischen Clubjacke, hast du das gleiche Garn schon einmal für die Bündchen verstrickt gesehen. In diesem Beitrag zeige ich dir, wie die Lana Grossa Ombra verhäkelt aussieht.

Das Garn Lana Grossa Ombra

Die Lana Grossa Ombra besteht zu 75 % aus Baumwolle und zu  25 % aus Polyester, also eine Material-Zusammensetzung ideal für Sommer- und leichte Übergangsteile. Es wird in 50 g-Knäuel verkauft und hat eine Lauflänge von circa a. 120 Metern pro Garnknäuel. Das Garn hat einen kühlen Griff und fällt ziemlich schwer, was gerade für Oberteile gut ist, das sie immer schön sitzen und nicht „hochkrabbeln“. Gehäkeltes ist sowieso immer etwas steifer und so fand ich es das perfekte Garn für diese lange Netzweste, die ich schon lange im Kopf hatte.

Die Longweste im Netzmuster

Knäuel des Ombragarns von Lana Grossa in Farbe 2. Foto: Katrin Walter - NoromaniacFür diese lange Weste habe ich das Ombra-Garn in Gold gewählt. Die Farbnummer ist die 2 und nennt sich „Camel/Braun“, doch für mich ist es Gold. Das Muster kommt dir sicher auch bekannt vor, nicht wahr? Ich habe es schon in meinem Kimono Sommer Shrug Daisy Tausendschön eingesetzt. Und um ganz ehrlich zu sein, diese Longweste war viel eher da, es gibt sie seit Anfang des Jahres 2019 und im vorherigen Artikel sieht du sie auch schon auf der Schneiderpuppe hinter mir. Diese Longweste war der erste Versuch mit dem Netznuster, das wirklich sehr vielseitig ist. Du kannst damit auch die gerade beliebten Einkaufsnetze häkeln oder eine Taschenflasche für dein Wasser oder andere Getränke (siehe Beispiel weiter unten in den Fotos).

Da die Weste schön schwer fällt, ist sie ideal, um über Kleider getragen zu werden, die hinten dann nicht „auffliegen“ können. Mir gefällt das sehr gut und ich fühle mich dann vollständiger angezogen. Mit so einer Netzweste kann auch anderes aufgepeppt werden, wie ein Hose mit weiter Bluse zum Beispiel und der Garderobe ein facettenreicherer Look verliehen werden. So ein Teil aus einem stumpfen Garn wandelt deinem Look glatt zum Country-Style. Ich suche dafür noch das passende Garn und dann häkle ich mir sicher noch einmal so eine tolle Netzweste. Einfach schön, schau selbst …

Fotogalerie der Netzweste aus dem Garn Lana Grossa Ombra 2

Hier siehst du die Weste auf einem bunten Kleid (im Hintergrund der gehäkelte Shrug im gleichem Muster, der jedoch noch ein Strickbündchen hat):
Netzweste gehäkelt über gestreiftem Kleid, im Hintergrund Shrug aus Noro Taiyo 39. Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Die lange Netzweste passt auch gut auf dieses blaue Kleid mit passendem Hut:
Die gehäkelte Netz-Weste auf bleuem Kleid mit passendem Hut und Häkel-Täschchen aus Ombra-Garn Farbe 2. Foto: Katrin Walter - Noromaniac Goldfarben gehäkelte Netzweste aus Ombra 2 auf gestreiftem Kleid. Foto: Katrin Walter - Noromaniac
3 Knäule des Ombra-Garns von Lana Grossa in Farbe 2. Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Die goldfarbene Netzweste mit der Flaschen-Tasche oder Garnknäuel-Halter 😉 aus der Lana Grossa Ombra links pur und rechts auf dem Kleid aus dem vorherigen Beitrag:
Lange Häkel-Netz-Weste und Täschchen aus dem Lana Grossa Garn Ombra 2. Foto: Katrin Walter - Noromaniac Netzweste und Täschchen aus dem Garn Lana Grossa Ombra 2, gehäkelt. Foto: Katrin Walter - Noromaniac
Lana Grossa Ombra 2 verhäkelt und im Garnknäuel. Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Hier kannst du noch einmal diekt nebeneinander sehen, wie die Lana Grossa Ombra 2 verstrickt und verhäkelt aussieht:
Das Ombra-Garn links verstrickt und rechts verhäkelt. Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Häkel-Tasche für Flaschen und Netzweste aus dem Lana Grossa Garn Ombra 2. Foto: Katrin Walter - Noromaniac
Häkel-Netz-Weste mit 3 passenden Kleidern und Hut. Foto: Katrin Walter - Noromaniac
Die gehäkelte Netz-Weste auf bleuem Kleid mit passendem Hut und Häkel-Täschchen aus Ombra-Garn Farbe 2. Foto: Katrin Walter - Noromaniac
Das Ombra-Garn von Lana Grossa in Farbe 2 als Knäule. Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Und wie findest du diese Netzweste aus der Lana Grossa Ombra?
Freue mich auf deinen Kommentar.

Fotos: Katrin Walter (Noromaniac), Licht und Schatten in Gold von Lucas Benjamin, Unsplash

4 Comments

  1. Soleaelos

    Traumhaft cooles Teil, liebe Noromaniac. Seine Eleganz passt einfach zu allem. Ganz besonders schön finde ich es zu einem kürzerem Kleid, dadurch wirkt es wie ein Accessoire aus den Golden Twenties.

    1. Danke, liebe Soleaelos. Genau, darauf gefàllt es mir auch besonders und ich hatte das genau so auch schon einmal an; die anderen Kombis habe ich nur erstmal zum Vorzeigen für die Vielfältigkeit gemacht 🙂

  2. Majo

    Gefällt mir! Nicht nur weil man mit ihr strahlen kann wie die herrliche Spätsommer-Sonne oder die bald in derselben Farbe leuchtenden ersten herbstlichen Blätter, sondern auch weil man gleich viel angezogener damit wirkt. Sie verzaubert jedes einfache Drunter in ein Wow-Outfit. Ich wünsche dir viele Wow-Momente mit ihr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.