Schlagwort: Wein

Cembratal: dort, wo man Berge versetzen kann – Best Marketing Practise

Cembratal mit Rebanlagen und den Bergen im Sommer. Foto: Luciano Lona für simply walter

Im Cembratal da kann man was erleben … überraschende Einblicke im Interview mit Mara Lona von den „Cembrani DOC“ …

4 Kommentare Weiterlesen »

Lino Maga: Barbacarlo, ein Wein jenseits der Angst

Giuseppe und Lino Maga in ihrem Weinkeller vor einem Fass Barbacarlo. Foto aus 2009 von Katrin Walter

Barbacarlo ist kein Wein, sondern ein Mythos, der das ganze Oltrepo Pavese (Weinregion der Lombardei in Italien) geprägt und das Leben von Lino Maga bestimmt hat …

2 Kommentare Weiterlesen »

Cannaiola di Marta: Vom Wein der Göttlichen Komödie zur Weihnachtstradition

Antonio Castelli, der mit 53 Jahren zum Winzer wurde, in seinem Weingarten mit Cannaiola di Marta

Die Geschichte eines Mannes, der mit 53 Jahren sein Leben komplett umkrempelte und ganz neu begann, um dem einst berühmten Cannaiola di Marta wieder Leben einzuhauchen und der Gegend einen respektablen Wein zurückzugeben. Lies die ganze bewegende Story …

Keine Kommentare Weiterlesen »

Vino da messa: L’enologo del Vaticano

Si vede Professor Giovanni Russo nel suo cortile in un gabbiano bianco portando una bottiglia

Il Vino da Messa lo fanno in tanti ma solo uno è/era autorizzato a fare quello per Sua Santità. Lo avevo incontrato anni fa e puoi leggere qui tutta la storia, sentire la voce del “Professore” e scoprire quale gusto aveva il vino per Giovanni Paolo II …

1 Kommentar Weiterlesen »

Timorasso ist Timorasso und kommt aus Marca Obertenga

Walter Massa, der Timorasso-König, immer streitbar und weitsichtig

Ein Interview von Katrin Walter mit Walter Massa, dem Timorasso-König. Viele titulierten ihn Mitte der 90er Jahre als Verrückten, doch von dem, was er geschafft hat, profitiert der gesamte Landkreis Alessandria in der italienischen Region Piemont.
Es handelt sich um ein sehr langes Gespräch, das tiefe Einblicke in die Ursprünge und die Ideen, die zum heutigen „Timorasso-Boom“ führten, gibt …

Keine Kommentare Weiterlesen »

3/7 Nature Photo Challenge: Longanesi-Traube

Das Foto einer typischen Traube aus der Emilia Romagna ist an Tag drei der Challenge im Mittelpunkt: die Longanesi-Traube.

Keine Kommentare Weiterlesen »

Wie der Müller-Thurgau in das Oltrepò kam

Bei Müller-Thurgau denken viele zuerst an süffigen Schoppen-Wein, doch dieser hier aus dem italienischen Oltrepò Pavese ist ganz anders. Lies selbst, mit wieviel Schmelz und Kraft der Wein daherkommt, wer ihn macht und wie er zu seinem Namen und seiner speziellen Flasche kam …

4 Kommentare Weiterlesen »

Weinlese mit Eseln

Zuerst denkst du dir natürlich, was für ein Quatsch, denn Esel sind störrisch und machen was sie wollen und am Ende fressen sie dir vielleicht sogar den Weinberg leer und wovon macht der Winzer dann seinen Wein? Oder man denkt an die Erntehelfer, die sich ungeschickt anstellen, als echte Esel eben, und über die sich die Winzer beschweren, denn gute Leute sind – wie überall – schwer zu bekommen. Oder wären wir im Weingut Eingeladenen gar selbst die Esel, welche die Ernte in den Keller schleppen sollten? Das sind so die Gedankenspiele, die man anstellt, wenn man so gar keine Ahnung hat. Hier kannst du lesen, wie es wirklich war …

2 Kommentare Weiterlesen »

Die Königin von Pantelleria

Fly away on my Zephyr – I feel it more then ever – and in this perfect weather – we’ll find a place together … so besingen die Red Hot Chili Peppers den Westwind Zephyr, dessen bloßer Hauch Mensch, Tier und Pflanze befruchten soll. Zefiro (Zephyr) heißt auch eines der Topprodukte des jungen Unternehmens Vinisola auf Pantelleria, wo es an Wind nicht mangelt und auch nicht an Menschen, die gern an einem Ort zusammen anpacken wollen. Mit Francesco Rizzo sprach ich über die vielen Unwägbarkeiten der Insel aber auch über die Freude an ihren Früchten, welche die Königin von Pantelleria schenkt …

Keine Kommentare Weiterlesen »

Alfonso Pellegrini: Maremma, mon amour

Schon wieder reden wir von einem Sangiovese aber eigentlich auch nicht, denn der Produzent Alfonso Pellegrini vom Podere Castellaccia schwärmt die ganze Zeit von „seiner“ Maremma. Kein Wunder, er ist dort geboren und hat sein ganzes Leben dort verbracht und Reisen würde er nur, um sich zu vergleichen und dann seinen Wein anschließend noch besser zu machen. Ein wahrer Patriot, der den besonderen Reiz und die Ursprünglichkeit dieses Landstriches im Süden der Toskana immer wieder neu beschreibt. Und irgendwie passt seine Gesinnung gut in unsere Zeit. Ein interessantes Interviwew und Anregung, darüber nachzudenken, was und wie viel wir wirklich brauchen …

Keine Kommentare Weiterlesen »
Scroll Up